Stein

Selbstredend sind die wichtigsten Materialien ebenfalls natürlichen Ursprungs, daher haben die Steine die ältesten Rechte. 

Schliesslich sind Gesteine Millionen von Jahre alt und waren in ihrer Entwicklung ungeheuren Naturgewalten ausgesetzt, 

bevor sie “kürzlich“ in unsere Gärten kamen. Eine gute Orientierung für die Materialwahl im Naturgarten bietet das 

in der jeweiligen Landschaft beheimatete Gestein.


Wege


Ein schön gestalteter Weg wird gerne begangen. Er führt durch den Garten, gibt ihm Struktur und eröffnet immer neue Perspektiven. Durch eine spannende Wegführung weckt er Neugierde, auch die verborgenen, versteckten Nischen zu entdecken.



Sitzplätze

Mit einem Sitzplatz im Garten bietet sich die Gelegenheit ein kleines Juwel, einen persönlichen Platz oder einen Ort an dem man sich am meisten aufhält zu gestalten. Er ist häufig zugleich auch das Zentrum des Gartens.






Mauern

Durch seine Massivität strahlt ein Mauerwerk Ruhe und Stabilität aus. Freistehend oder als Gartengrenze dienen sie als 100%iger Sicht- und Windschutz. Im Gegensatz zu einer schrägen und somit fliessender Böschung bieten Mauern auch die Möglichkeit, Höhenunterschiede abrupt enden zu lassen. Das sorgt für eine klare, räumliche Trennung.